FA - Feste Absperrung

Eine feste Absperrung ist eine technische Sicherungsmaßnahme im Gleisbau. Sie trennt Gleise, an denen gearbeitet wird, von Gleisen, die von Zügen befahren werden, mit durchgehenden Holmen.

Der Gleisbereich umfasst den von Schienenfahrzeugen eingenommenen Raum sowie den Raum neben, unter oder über den Gleisen mitsamt der Oberleitung. Wenn sich bei der Arbeit an der Infrastruktur Personen im Gleisbereich befinden oder unbeabsichtigt in diesen hineingeraten könnten, gelten zur Gewährleistung der Sicherheit besondere Regeln der Unfallversicherungsträger. Wesentliche Regelungen und Sicherungsmaßnahmen für Gleisarbeiten finden sich in der DGUV Vorschrift 78 „Arbeiten im Bereich von Gleisen“).

Vor der Durchführung von Arbeiten im Gleisbereich muss ein Unternehmer zunächst prüfen, ob die Möglichkeit besteht, dass Personen – auch unbeabsichtigt - in den Gleisbereich hineingeraten könnten. Ist dies der Fall, müssen die Arbeiten ebenfalls der „für den Bahnbetrieb zuständigen Stelle (BzS)“ angezeigt werden. Die BzS der DB Netz AG legt die Sicherungsmaßnahmen für Gleisarbeiten fest, die dann von präqualifizierten Sicherungsunternehmen geplant und durchgeführt werden.

Die Arbeiten dürfen erst nach der Umsetzung der von der BzS festgelegten Sicherungsmaßnahmen beginnen.

Sicherungsmaßnahmen
Im Wesentlichen gibt es folgende Sicherungsmaßnahmen:

  • Sperrung des Arbeitsgleises = räumliche und zeitliche Trennung von Mensch und Gefahr
  • Feste Absperrung = räumliche Trennung von Mensch und Gefahr
  • Automatische Warnsysteme = Warnung der Beschäftigten
  • Benachrichtigung von Arbeitsstellen auf der freien Strecke = Warnung der Beschäftigten
  • Sicherungsposten / Absperrposten = Warnung der Beschäftigten


Nähere Informationen finden Sie in der DGUV Regel 101-024 sowie der DGUV Information 201-048 und der Rahmenrichtlinie (Ril) 132.0118.

In Kooperation und Zusammenarbeit mit unseren niederländischen Partnern der saferail B.V. und Rail Safety Constructions B.V. ist diese Feste Absperrung (FA) System entwickelt worden.
Wir, die r-e-s Rail Equipment Services GmbH, vermarkten (Verkauf und Vermietung) dieses FA-System europaweit.

Die patentierte Feste Absperrung Safetech Fence ist geprüft durch die DB-Systemtechnik GMBH in Übereinstimmung mit der Europäischen Norm DIN EN 16704-2-2 und der Lastenheft 01.03.2020 Version 1.1 von der Deutschen Bahn Netz AG für den Einsatz bei Gleisbaustellen zugelassen.

Die bahntechnische Freigabe der Festen Absperrung „Safetech Fence" erfolgte am 12.10.2020 bei der DB Netz AG.